Mehrkämpfe

Die Mehrkämpfe fördern durch das Einbeziehen verschiedener Fachgebiete die Vielseitigkeit. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, entsprechend seiner Neigung und seines Könnens aus den angebotenen Disziplinen verschiedener Fachgebiete den entsprechend geeigneten Wettkampf zu wählen. Die Klassiker der Mehrkämpfe sind die Deutschen Mehrkämpfe und die Jahnkämpfe.

Die Disziplinen bei den Deutschen Mehrkämpfen sind Boden, Sprung, Stufenbarren/Reck, Lauf, Weitsprung, Schlagballwurf/Kugelstoßen.

Bei den Jahnkämpfen dagegen werden jeweils zwei Disziplinen im Gerätturnen, der Leichtathletik und im Schwimmen durchgeführt. Die Disziplinen: Boden, Stufenbarren/Reck, Lauf, Schlagballwurf/Kugelstoßen, Tauchen, Schwimmen (Brust, Kraul).

Bei den Wahlwettkämpfen hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, aus den angebotenen Disziplinen Gerätturnen, Gymnastik, Leichtathletik, Schwimmen und Trampolinturnen einen Vierkampf als Misch- oder Fachwettkampf zu absolvieren.

Der Friesenwettkampf besteht in der Regel aus den fünf Disziplinen Luftgewehrschießen, Kugelstoßen, 1000-m-Lauf (Frauen 100m), Brust- oder Freistilschwimmen (100m bzw. 50m) und Degenfechten (Florettfechten).

Bei den Mehrkampfmeisterschaften werden vier Disziplinen absolviert. Dazu müssen alle vier Schwimmdisziplinen (Brust, Rücken, Schmetterling und Freistil (Kraul)) auf 100m geschwommen werden.

Die Disziplinen bei den leichtathletischen Mehr-und Einzelwettkämpfen sind 50/75/100m-Lauf, 1000/2000m-Lauf, Weitsprung, Schleuderball, Schlagball/Kugelstoßen. Einzelwettkämpfe sind Schleuderball und Steinstoßen.

TSG Turnerinnen beim Mehrkampftag in Korb erfolgreich.

Gleich drei Turnerinnen schickte die TSG Backnang 1846 in der Altersklasse der Zehnjährigen beim Mehrkampftag in Korb ins Rennen. Diese besondere Wettkampfform besteht aus drei leichtathletischen und drei Gerätedisziplinen, die Allrounder Qualitäten voraussetzt. Außerdem zählte der Wettkampf als Qualifikation für die Landesmeisterschaften.
Bei den Zehnjährigen präsentierten sich Lilli Braun, Noemi Schreiber und Colleen Seitel in guter Form. Sie begannen ihren Wettkampf am Sprung, den die TSG Turnerinnen dominieren konnten. Am Reck und am Boden wussten alle drei zu überzeugen und wechselten mit einem guten Punktepolster in die leichtathletischen Disziplinen. Gut vorbereitet waren die drei Backnangerinnen für den Weitsprung, 50 Meter Lauf und Schlagball. In allen drei Disziplinen schlugen sich TSG Talente gut, die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften war nie in Gefahr. Schreiber belegte in einer starken Konkurrenz den vierten Platz, gefolgt von Braun auf Platz fünf und Seitel auf Platz acht.
Bericht und Bils Claudia Krimmer

Ansprechpartner

Fachwart Mehrkämpfe
Werner Kluge
'
E-Mail mehrkampf(at)turngau-rm.de