Mehrkämpfe

Die Mehrkämpfe fördern durch das Einbeziehen verschiedener Fachgebiete die Vielseitigkeit. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, entsprechend seiner Neigung und seines Könnens aus den angebotenen Disziplinen verschiedener Fachgebiete den entsprechend geeigneten Wettkampf zu wählen. Die Klassiker der Mehrkämpfe sind die Deutschen Mehrkämpfe und die Jahnkämpfe.

Die Disziplinen bei den Deutschen Mehrkämpfen sind Boden, Sprung, Stufenbarren/Reck, Lauf, Weitsprung, Schlagballwurf/Kugelstoßen.

Bei den Jahnkämpfen dagegen werden jeweils zwei Disziplinen im Gerätturnen, der Leichtathletik und im Schwimmen durchgeführt. Die Disziplinen: Boden, Stufenbarren/Reck, Lauf, Schlagballwurf/Kugelstoßen, Tauchen, Schwimmen (Brust, Kraul).

Bei den Wahlwettkämpfen hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, aus den angebotenen Disziplinen Gerätturnen, Gymnastik, Leichtathletik, Schwimmen und Trampolinturnen einen Vierkampf als Misch- oder Fachwettkampf zu absolvieren.

Der Friesenwettkampf besteht in der Regel aus den fünf Disziplinen Luftgewehrschießen, Kugelstoßen, 1000-m-Lauf (Frauen 100m), Brust- oder Freistilschwimmen (100m bzw. 50m) und Degenfechten (Florettfechten).

Bei den Mehrkampfmeisterschaften werden vier Disziplinen absolviert. Dazu müssen alle vier Schwimmdisziplinen (Brust, Rücken, Schmetterling und Freistil (Kraul)) auf 100m geschwommen werden.

Die Disziplinen bei den leichtathletischen Mehr-und Einzelwettkämpfen sind 50/75/100m-Lauf, 1000/2000m-Lauf, Weitsprung, Schleuderball, Schlagball/Kugelstoßen. Einzelwettkämpfe sind Schleuderball und Steinstoßen.

Ansprechpartner

Fachwart Mehrkämpfe
Werner Kluge
'
Buocher Str. 37
71404 Korb
Tel. 07151-33628
E-Mail mehrkampf(at)turngau-rm.de