Medallienregen für die RhönradturnerInnen vom TSV Haubersbronn

Mitte März  fand in der Deutenberghalle 1 das Württembergische Landesfinale im Rhönradturnen statt. Der ausrichtende Verein war die FSV Schwenningen. Der TSV Haubersbronn, ein Verein des Turngau Rems-Murr, gingen mit 12 Turnerinnen und 2 Turnern  an den Start, die sich zuvor bei den Gaumeisterschaften im Januar und Februar hierfür qualifiziert hatten.
Helena Roth siegte in der Altersklasse 7/8 mit einer sauber geturnten Kür. Einen guten 6. Platz im Mittelfeld teilten sich die Sportkameradinnen Amelie Siegele und Janelle Dietewich bei ihrer ersten Teilnahme beim Landesfinale in der AK 11/12. Die drei Mädchen legten erfolgreich ihre Abzeichen im Sprung und in der Spirale ab.
Den Sprung auf den 3. Platz auf dem Treppchen gelang Miron Hufeland in der Altersklasse 13/14. Mit deutlichem Vorsprung siegte Charlotte Nikoloff in der gleichen Altersklasse bei den Turnerinnen. Mit ihrer souverän geturnten Kür sicherte sie sich die Teilnahme am Deutschlandcup im November in Ansbach.
Sophie Wahl gelang ein Überraschungserfolg mit ihrem 3. Platz in der AK 15/16. Bei den Turnern in der AK 17/18 stand Jannik Köster ganz oben auf dem Treppchen und vertritt den STB bei Deutschlandcup. Seine Vereinskameradin Janina Groß belegte in der gleichen Altersklasse in einem sehr starken Teilnehmerfeld den 8. Platz und Berit Vogel den 4. Platz.
In der AK  19 + sicherten sich unsere Turnerinnen die zwei oberen Plätze auf dem Treppchen. Aleyna Baci siegte vor ihrer Vereinskameradin Sarah Degele. Durch ihre Topplatzierungen dürfen sie sich über die Startberechtigung für den STB beim Deutschlandcup freuen. Über den 3. Platz in der AK 25 + freute sich Tatjana Stenzel.
Stefanie Walcker (30+) und Daniela Kallinich (40+) belegten in ihrer Altersklasse den ersten Platz.
Als Kampfrichterinnen waren zudem Isa Sojka, Daniela Kallinich, Stefanie Walcker und Tatjana Stenzel im Einsatz.
Bericht und Bild Daniela Kallinich

Baden-Württembergische Meisterschaften Einzel im RhönradturnenAm 4. März fanden in Neckargemünd die 12. Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften im Rhönradturnen statt. Sabine Schwarz vom TSV Haubersbronn ging mit ihrer Musikkür in der Altersklasse 1

Anfang März fanden in Neckargemünd die 12. Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften im Rhönradturnen statt. Sabine Schwarz vom TSV Haubersbronn ging mit ihrer Musikkür in der Altersklasse 19 + an den Start. Mit dem 5. Platz gelang ihr zwar  keine Podest Platzierung, aber die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften im September qualifiziert.
Bericht und Bild Daniela Kallinich

Gaumeisterschaften Rhönradturnen Einzel

Mitte Januar fanden in der Lauswiesenhalle in Schorndorf-Haubersbronn die diesjährigen „Gaumeisterschaften Einzel“ im Rhönradturnen des Turngau Rems-Murr-Kreises statt.

Diese wurden nach dem Wettkampfsystem des Deutschen Turnerbundes ausgetragen.

Die Jugendturner/innen der Nachwuchsklasse im Alter von 7 bis 12 Jahren legten im Bereich „Spirale und Sprung“ Leistungsabzeichen ab und turnten eine Kür im Geradeturnen.

Helena Roth wurde mit deutlichem Vorsprung Gausiegerin vor Luisa Munz in der Nachwuchsklasse AK 7/8.

In der Nachwuchsklasse AK 11/12 belegte Nina Laitenberger mit 3,5 Punkten den 1. Platz. Zweite wurde Yoko Hufeland. Den 3. Platz auf dem Treppchen teilten sich Scarlett Kopf und Lea Stahl, gefolgt von Nele Panzer auf Platz 4.

Die Jugendturner/innen von 13 bis 18 Jahren und Turner/innen ab 19 Jahren in der Landesklasse turnten eine Kür im Geradeturnen.

In der AK L 13/14 weiblich siegte Charlotte Nikoloff und bei den Jugendturnern Miron Hufeland.   

Berit Vogel siegte mit 0,85 Punkten Vorsprung  in der AK 17/18 Jugendturnerinnen. Janina Groß belegte den 2. und Melissa Mäder den 3. Platz. In der AK L 17/18 der Jugendturner belegte Jannik Köster den 1. Platz.

Mit der Tageshöchstwertung von 7,7 Punkten siegte Sarah Degele in der Kür Gerade der Turnerinnen AK L 19 + mit deutlichem Vorsprung vor Aleyna Baci.

Bei den Turnerinnen AK L 25 + siegte Tatjana Stenzel. In der AK L 30 + siegte Stefanie Walker, Andrea Schulze-Frielinghaus aus Schwenningen belegte Platz 2. Beendet wurde der Wettkampf mit den Turnerinnen der AK L 40+. Hier errang Daniela Kallinich den 1. Platz, Erika Stenzel den 2. und Kerstin Landgraf den 3. Platz.

Zum zweiten Mal führte der TSV Haubersbronn die neue Wettkampfform Landesklasse + durch. Die JugendturnerInnen und Turnerinnen ab 13 Jahren haben die Möglichkeit einen Kürsprung und / oder eine Kürspirale zu turnen. Die Haubersbronner Turnerinnen entschieden sich für Disziplin Sprung. In der AK L+ 17/18 Jahren belegte Melissa Mäder den 1. Platz und in der AK L+ 19 – 24 Aleyna Baci.

Nach einem spannenden Wettkampf wünschen wir allen qualifizierten JugendturnerInnen und Turnerinnen einen erfolgreichen Wettkampf beim Landesfinale in Schwenningen. An diesem Wettkampf entscheidet sich, welche Haubersbronner RhönradturnerInnen den Schwäbischen Turnerbund beim Deutschlandcup am 10./11. November in Ansbach vertreten.

Über Ihre Unterstützung als Zuschauer würden sich die Wettkämpfer und  die Trainingsverantwortlichen der TSV Haubersbronn / Rhönradabteilung sehr freuen.

Deutschlandcup

RhönradturnerInnen des TSV Haubersbronn erfolgreich beim Deutschlandcup

Mitte November fand der 20. Deutschlandcup im Rhönradturnen in Lüdenscheid statt. Für den Schwäbischen Turnerbund gingen vier TurnerInnen vom TSV Haubersbronn an den Start.  In der AK 15/16 erturnte sich Berit Vogel den 15. Platz und ihr Vereinskamerad Jannik Köster belegte bei den Turnern in der gleichen Altersklasse den 5. Platz.

Auch Aleyna Baci war in ihrer Altersklasse  17/18 erfolgreich. Sie erzielte einen sehr guten 2. Platz in der Disziplin Sprung und Platz 11 im Geradeturnen.

Am 2. Wettkampftag startete Tatjana Stenzel in der Altersklasse 25+ und landete souverän auf dem 5. Platz.

Top-Ten Platzierung für Naomi Schiek

Einen starken Wettkampf hat die Schorndorferin Naomi Schiek bei den  6. Internationalen Austrian Open in Salzburg geturnt. Sie belegte Rang acht.

80 Rhönradturnerinnen und Turner aus 6 Nationen präsentierten  am vergangenen Wochenende Rhönradturnen auf Spitzenniveau. Für einige der Nationen war dieser renommierte Wettkampf der erste Härtetest für das kommende Weltmeisterschaftsjahr 2018.
Im hochkarätig besetzten Starterfeld der Juniorinnen platzierte sich Schiek mit hervorragenden Leistungen in den drei Disziplinen des Mehrkampfes (Sprung, Geradeturnen und Spirale)  zwischen der Norwegischen Meisterin  und der Belgischen Meisterin.
Durch eine Verletzung beim Training konnte die Schorndorferin zwar nicht ihr volles Schwierigkeitspotential ausschöpfen, aber die sehr elegant geturnte  Kür  im Geradeturnen wurde mit einer hohen Ausführungsnote bewertet.
Auch im Spiraleturnen konnte sie mit einer souverän durchgeturnten Übung überzeugen und erreichte hier einen hervorragenden 4. Platz.
Mit der  Platzierung unter den zehn Besten konnte Schiek letztendlich ein erfolgreiches Wettkampfjahr abschließen.

Baden-Württembergischen Meisterschaft

Baden-Württembergischen Vereins-Mannschafts-Meisterschaft und Baden-Württembergische Wettkämpfe Paarturnen und Musikkür

Zwei Treppchenplätze für die Rhönradturnerinnen des TSV Haubersbronn

Am Sonntag, den  22.10.2017, fanden in Schwaigern die 14. Baden-Württembergischen Wettkämpfe Paarturnen und Musikkür im Rhönradturnen statt. Drei Paare und zwei Einzelstarterinnen des TSV Haubersbronn, der ein Verein des Turngau Rems-Murr ist, nahmen an diesen Wettkämpfen teil.

Emily Finkenthei und Janina Groß belegten im Partnerturnen in der Altersklasse 15 – 18 Jahre den 2. Platz. Im Synchronturnen sicherten sich Stefanie Walker und Daniela Kallinich in der Altersklasse 19 + den 4. Platz und Sabine Schwarz und Lena Weingart erturnten sich im Partnerturnen in der Altersklasse 19+ den 5. Platz

Mit 0,95 Punkten Vorsprung sicherte sich Sabine Schwarz vor ihrer Vereinskameradin Tatjana Stenzel den 3. Platz auf dem Treppchen bei der Musikkür.

Nur knapp verpassten Sabine Schwarz, Tatjana Stenzel, Melissa Mäder und Andrea Schulze-Frielinghaus bei ihrer ersten Teilnahme bei den 13. Baden-Württembergischen Vereinsmeisterschaften-Meisterschaften das Treppchen mit ihrem hervorragenden 4. Platz.

Als Kampfrichter fungierten Daniela Kallinich, Stefanie Walker, Britta Höttges-Tauernicht und Tatjana Stenzel.

Württembergischen Vereins-Mannschafts-Wettkämpfe Rhönradturnen

Medaillenregen für die Rhönradturnerinnen des TSV Haubersbronn

Am Samstag, den  14.10.2017 fanden in Seitingen-Oberflacht die 45. Württembergischen Vereins-Mannschafts-Wettkämpfe im Rhönradturnen statt. Alle vier Mannschaften des TSV Haubersbronn, der ein Verein des Turngau Rems-Murr ist, konnten sich wie bereits im Vorjahr einen Platz auf dem Treppchen sichern.

In der Nachwuchsklasse Kür Gerade 11/12 erturnten sich die vier Turnerinnen Scarlett Kopf, Nina Laitenberger, Helena Roth und Amelie Siegle den 3.Platz.

Janelle Dietewich, Klara Escher, Leonie Kugler und Sophie Wahl errangen in der AK Jugendturnerinnen Kür Gerade 13/14 mit 11,30 Punkten den 2. Platz.

Den 2. Platz auf dem Treppchen sicherten sich Daniela Kallinich, Claudia Mletzko, Erika Stenzel und Andrea Schulze-Frielinghaus bei den Turnerinnen der Altersklasse 30 – 39 Jahre. Stefanie Walker, die die Mannschaft der Sportvereinigung Feuerbach verstärkte belegte den 1. Platz.

Mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung gewannen souverän mit 4,40 Punkten Vorsprung Tatjana Stenzel, Berit Vogel, Charlotte Nikoloff und Janina Groß bei den Turnerinnen in der Altersklasse 19 – 24 Jahre.

Als Kampfrichter fungierten Daniela Kallinich, Claudia Mletzko, Britta Höttges-Tauernicht und Isa Sojka

Naomi Schiek Baden-Württembergische Juniorenmeisterin

Naomi Schiek Baden-Württembergische Juniorenmeisterin
Mit einem erfolgreichen Auftakt startete  Naomi Schiek aus Haubersbronn die diesjährige Wettkampfsaison. Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Bundesklasse in der heimischen Lauswiesenhalle turnte sie sich souverän an die Spitze der Juniorinnen.
Der klassische Dreikampf wurde mit der Disziplin Sprung eröffnet. Mit einem gut ausgeführten Bücksalto konnte sie sich die erste hohe Bewertung  sichern. Beim folgenden Spiraleturnen musste sie dann Nerven behalten, nachdem eine Unsicherheit bei einem neuen Schwierigkeitselement zu einem unfreiwilligen Ausstieg aus dem Rad führte. Nach diesem Schreckmoment konnte sie dann aber ihre Kür vollends fehlerfrei durchturnen.
Da dieser Wettkampf sowohl Meisterschaftswettkampf als auch Qualifikationswettkampf für die Süddeutschen Meisterschaften war, und die Qualifikationsgrenze in diesem Jahr zudem hochgesetzt wurde, musste für die abschließende Disziplin, das Geradeturnen, nochmals das volle Leistungspotential aktiviert werden.
Mit einer hohen Schwierigkeit und  einer sehr guten Ausführungsnote in der Geradekür holte sich Naomi Schiek schließlich  mit 20,15 Punkten  den Meistertitel und qualifizierte sich für die süddeutschen Meisterschaften.

Landesfinale Einzel

Ein Medaillenregen für die Rhönrad-TurnerInnen des TSV Haubersbronn

Mitte März, fand das 45. Landesfinale im Rhönradturnen in Gruibingen statt. Der TSV Haubersbronn, ein Verein des Turngau Rems-Murr, wurde durch 9 Turnerinnen und 1 Turner vertreten, die sich zuvor bei den Gaumeisterschaften für diesen Wettkampf qualifiziert hatten.

In der AK 9/10 ging Jennifer Elert und in der AK 11/12 Nina Laitenberger an den Start. Beide Turnerinnen belegten bei ihrer ersten Landesfinalteilnahme in ihrer Altersklassen den hervorragenden 5. Platz.

Berit Vogel verteidigte in der AK 15/16 ihren Vorjahrestitel. Jannik Köster erreichte mit deutlichem Vorsprung den 1. Platz in der AK 15/16 bei den Jungendturnern. Mit einer sehr gut geturnten Kür siegte Aleyna Baci in der AK 17/18 in einem starken Teilnehmerfeld. Ihre Vereinskameradin Melissa Mäder belegte Platz 10.

Tatjana Stenzel vertrat den TSV Haubersbronn in der AK 25–29. Sie erturnte sich mit 8,25 Punkten den 1. Platz. Mit 3,35 Punkten Vorsprung siegte Franziska Hofer in der AK 30 – 39, gefolgt von Stefanie Walker auf Platz 2. Zu guter letzte belegten in der AK 40+ Britta Höttges-Tauernicht den 1. Platz und Daniela Kallinich den 2. Platz.

Als Kampfrichterinnen fungierten Isa Sojka und Britta Höttges-Tauernicht.

Mit diesen hervorragenden Wettkampfergebnissen meisterten viele Turnerinnen und Turner des TSV Haubersbronn die Wettkampfhürde, die zur Teilnahme am Deutschland-Cup am 11./12.November 2017 in Lüdenscheid berechtigt.

Teilnehmer vordere Reihe von links nach rechts: Daniela Kallinich, Stefanie Walker, Tatjana Stenzel, Jannik Köster, Berit Vogel, Britta Höttges-Tauernicht

Hintere Reihe von links nach rechts: Nina Laitenberger, Jennifer Elert, Franziska Hofer, Aleyna Baci

Gaumeisterschaften Rhönradturnen Einzel

Am 27.01.2017 fanden in der Lauswiesenhalle in Schorndorf-Haubersbronn die diesjährigen Gaumeisterschaften Einzel im Rhönradturnen des Turngau Rems-Murr-Kreises statt.
Diese wurden nach dem neuen Wettkampfsystem des Deutschen Turnerbundes ausgetragen.
Die Jugendturner/innen der Nachwuchsklasse im Alter von 7 bis 12 Jahren legten im Bereich „Spirale und Sprung“ Leistungsabzeichen ab und turnten eine Kür im Geradeturnen.
In der Nachwuchsklasse AK 9/10 belegte Jennifer Elert den 1. Platz. Mit deutlichem Vorsprung gewann Nina Laitenberger in der AK 11/12 vor Sophie und Sima Schwan. 
Unsere Kooperationskinder Aurora Feger, Isabel Wirth, Anouk Bereket, Klara Elser, Leah Schmoll, Azra Usta, Michelle Wegel und Lina Berroth haben mit Erfolg ihre Abzeichen in Spirale und Sprung abgelegt.
Die Jugendturner/innen von 13 bis 18 Jahren und Turner/innen ab 19 Jahren in der Landesklasse turnten eine Kür im Geradeturnen.
In der AK L 13/14 gewann mit 0,1 Punkten Vorsprung Sophie Wahl vor Charlotte Nikoloff.  Berit Vogel siegte mit 1,8 Punkten Vorsprung  in der AK 15/16 Jugendturnerinnen. Janina Groß belegte den 2. und Emily Finkenthei den 3. Platz. In der AK L 15/16 der Jugendturner belegte Jannik Köster den 1. Platz. In der AK 17/18 erturnte sich Aleyna Baci mit 6,8 Punkten den 1. Platz und Melissa Mäder den 2. Platz.
Bei den Turnerinnen AK L 25 – 29 siegte Tatjana Stenzel. Mit der Tageshöchstwertung von 7,7 Punkte siegte Franziska Hofer in der AK 30 – 39 vor Stefanie Walker und Andrea Schulze-Frielinghaus aus Schwenningen. Beendet wurde der Wettkampf mit den Turnerinnen der AK L 40+. Hier errang Britta Höttges-Tauernicht den 1., Daniela Kallinich den 2. und Erika Stenzel den 3. Platz.
Erstmalig führte der TSV Haubersbronn die neue Wettkampfform Landesklasse + durch. Die JugendturnerInnen und Turnerinnen ab 13 Jahren haben die Möglichkeit einen Kürsprung und / oder eine Kürspirale zu turnen. Die Haubersbronner Turnerinnen entschieden sich für Disziplin Sprung. In der AK L+ 17/18 Jahren belegte Aleyna Baci den 1. und Melissa Mäder den 2. Platz. Bei den Turnerinnen 30 – 39 Jahren siegte Franziska Hofer mit 6,7 Punkten.
Nach einem spannendem Wettkampf wünschen wir allen qualifizierten JugendturnerInnen und Turnerinnen einen erfolgreichen Wettkampf beim Landesfinale am 11. März in Gruibingen. An diesem Wettkampf entscheidet sich, welche Haubersbronner RhönradturnerInnen den Schwäbischen Turnerbund beim Deutschlandcup am 11./12 November in Lüdenscheid vertreten.
Über Ihre Unterstützung als Zuschauer würden sich die Wettkämpfer und  die Trainingsverantwortlichen der TSV Haubersbronn / Rhönradabteilung sehr freuen.

Dieter Brecht und das Rhönradturnen

30 Jahre Rhönradturnen beim TSV Haubersbonn!

Untrennbar damit verbunden ist  Dieter Brecht, der diese schöne und außergewöhnliche Sportart vor 30 Jahren nach Haubersbronn holte.
Mit drei Rädern startete er die Rhönradabteilung, damals in der Festhalle Haubersbronn auf Parkettboden. Sehr bald  mischten die Haubersbronner Turnerinnen erfolgreich im Wettkampfgeschehen mit.  Kein Wunder, schließlich brachte Dieter Brecht jahrzehntelange Erfahrung im Turnsport mit. Früher selbst ein  im Ländle bekannter Turner, leitete er mehrere Jahrzehnte das TSV -Turnen.  Viele Haubersbronner  erinnern sich noch gut an die Turnstunden bei Dieter und seine Pauschenpferdeinlagen.
Die neue Rhönradabteilung wuchs stetig, heute rollen mehr als 20 Räder durch die Lauswiesenhalle, in die man vor 4 Jahren umgezogen war.
60 Turnerinnen und Turner zählt die Abteilung mittlerweile, und zahlreiche Erfolge bei landesweiten, nationalen  und internationalen Wettkämpfen machten den TSV Haubersbronn  deutschlandweit bekannt.
Um möglichst vielen die Sportart zu ermöglichen, startete Dieter vor 20 Jahren auch die Kooperation Schillerschule- Verein,  bis heute ein Erfolgsmodell.
Im Rahmen der Baden- Württembergischen Meisterschaften in der Lauswiesenhalle wurde Dieter Brecht nun für seine unvergleichlichen Dienste von Bürgermeister Hemmerich geehrt und Silke Olbrich überreichte ihm die Goldene Ehrennadel des Sportkreises Rems-Murr zusammen mit einem 100Euro Scheck für die Kooperation Schule- Verein. Auch die Turngaupräsidentin  Gislind Gruber-Seibold würdigte seine Verdienste und überreichte  vom Schwäbischen Turnerbund das Qualitätssiegel Turnschule.
60 Jahre Übungsleitertätigkeit, 30 Jahre Rhönradturnen, 20 Jahre Kooperation Schule- Verein  und auch heute noch steht der mittlerweile 80-jährige Dieter Brecht in der Halle und hält die Räder am rollen.

Ansprechpartnerin

Fachwartin Rhönrad
Petra Brecht
Wieslauftalstr. 35
73614 Schorndorf
Tel. 0 71 81 - 92 99 62
E-Mail rhoenrad(at)turngau-rm.de